Donnerstag, 22. August 2019

2019-08-31 Jubiläums-Landessportspiele für Behinderte und ihre Freunde

In Halle (Saale) wurden vor 30 Jahren die ersten Landessportspiele für Behinderte Menschen und ihre Freunde durchgeführt. Zwischenzeitlich machten die Landessportspiele bei ihrer Tour durch Sachsen-Anhalt immer wieder einmal in dieser Stadt Station. 
Die Besonderheit bei diesem Sportfest: Es treten immer ein Sportler mit Behinderung und einer ohne Behinderung gemeinsam zum Wettkampf an.
Zum 30. Jubiläum kehren die Landessportspiele wieder nach Halle zurück und werden mit weit über 1200 gemeldeten Teilnehmern eine der größten Veranstaltungen dieser Art sein.
Am 31.08.2019 werden die Teilnehmer an 6 verschiedenen Stationen in der Brandbergehalle ihre Kräfte messen. Dazu findet im Stadion Halle-Neustadt ein integratives Fußballturnier mit bisher 13 gemeldeten Mannschaften statt.
Vor einigen Wochen gab es das erste Pressegespräch zu dem Vorhaben bei dem durch Andrea Holz, Geschäftsführerin des BSSA, Dr. Thomas Prochnow vom SV Halle und dem Oberbürgermeister der Stadt Halle (Saale), Dr. Bernd Wiegand, die vorgesehenen Stationen vorgestellt und eine Station bereits in der Praxis getestet wurde.
Wenn die Stationen, wie hier beim Salzsack-Weitwurf im Test, soviel Spaß machen, kann das Sportfest nur ein Erfolg werden.
Veranstalter ist der BSSA und die ausrichtenden Vereine sind der SV Halle e.V. und der USV Halle e.V. mit der Unterstützung von vielen Helfern, Firmen und Sponsoren.





Keine Kommentare:

Kommentar posten